Domain Alignment: Sichtbare und technische Absenderdomains angleichen

Voraussetzung für die Optimierung Ihrer Zustellbarkeit auf Basis von DMARC ist das sogenannte "Domain Alignment".

Mit Blick auf die Zustellbarkeit gibt es in Inxmail Professional drei relevante Domains:

  1. Die Domain der sichtbaren Absenderadresse ("FROM-Adresse")

  2. Die Domain der technischen Absenderadresse ("MAIL-FROM-Adresse", häufig auch als "Return Path" oder "Bounce-Adresse" bezeichnet )

  3. Die Domains der Mailing-Links, d.h.:

    • URL für Link-Tracking
    • URL für Webseiten-Verlinkung

Domain Alignment: Sichtbare und technische Absenderadresse angleichen

Von "Domain Alignment" spricht man, wenn die ersten beiden Domains "alignt" also "angeglichen" sind, d.h.:

  1. Sichtbare Absenderadresse ("FROM-Adresse")

  2. Die Domain der technischen Absenderadresse ("MAIL-FROM-Adresse", häufig auch als "Return Path" oder "Bounce-Adresse" bezeichnet )

D.h. die sichtbare und die technische Absenderadresse müssen auf dieselbe Subdomain verweisen.
Domain Alignment ist eine Grundvoraussetzung für die Arbeit mit DMARC und somit zwingend notwendig für die optimale Zustellung Ihrer E-Mails.

Erklärung: Sichtbare Absenderadresse ("FROM-Adresse")

Die Domain der sichtbaren Absenderadresse finden Sie rechts vom @-Zeichen in der E-Mail-Adresse im Absenderfeld ("FROM").

Als Empfänger einer E-Mail können Sie die sichtbare Absenderadresse in allen E-Mail-Clients in der Standardansicht sehen:

Erklärung: Technische Absenderadresse ("Bounce-Adresse", "Return Path", "MAIL-FROM-Adresse")

Üblicherweise wird die sichtbare Absenderadresse als Antwortadresse für Ihre Mailings verwendet. Diese Antwortadresse kommt aber nur dann zum Einsatz, wenn das Mailing seinen Empfänger erfolgreich erreicht. Empfänger können unter Umständen nicht erreichbar sein. Nicht zustellbare Mailings werden gebounct. Der empfangende Mailserver schickt dann an eine im Mailing hinterlegte Bounceadresse eine Nachricht, dass das Mailing an diesen Empfänger nicht zugestellt werden konnte. Diese Bounceadresse ist gemeint, wenn man von der technischen Absenderadresse spricht. Sie wird auch als "Return Path" oder "MAIL-FROM-Adresse" bezeichnet. Die technische Absenderadresse ist in jedem Mailing enthalten. Sie ist Bestandteil des vollständigen, technischen E-Mail-Headers.

Als Empfänger einer E-Mail können Sie die technische Absenderadresse in der Standardansicht der E-Mail-Programme nicht einsehen. Sie müssen den vollständigen E-Mail-Header bewusst einblenden. Die Angabe zur technischen Absenderadresse im E-Mail-Header lautet: "Return-Path:", z.B.:

Return-Path: bounce@example.de

Full Domain Alignment: Mailing-Links angleichen

Von "Full Domain Alignment" spricht man, wenn alle Domains "alignt" also "angeglichen" sind:

  1. Sichtbare Absenderadresse ("FROM-Adresse")

  2. Die Domain der technischen Absenderadresse ("MAIL-FROM-Adresse", häufig auch als "Return Path" oder "Bounce-Adresse" bezeichnet )

  3. Die Domains der Mailing-Links, d.h.:

    • URL für Link-Tracking
    • URL für Webseiten-Verlinkung

Ein Full Domain Alignment ist nur über eine Subdomain durchführbar und kann nicht auf die Hauptdomain angewendet werden.

Sie verbessern die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails nochmal, wenn Sie zusätzlich zum Standard Domain Alignment auch noch die Mailing-Links in Inxmail Professional alignen (= Full Domain Alignment).

Sobald Sie Ihre Domain eingerichtet und validiert haben, bereitet Inxmail für Sie das Full Domain Alignment inklusive Alignment der Mailing-Links vor. Die Aktivierung der Subdomain für die Mailing-Links kann bis zu zwei Arbeitstage dauern.

Falls Sie im Agenten Brand Identity Protection mehrere Subdomains hinterlegt haben, müssen Sie die Mailing-Links in den Listeneinstellungen anpassen, siehe: Alignment der Mailing-Links.

Im folgenden Screenshot sehen Sie die drei Adressen in den Listeneinstellungen von Inxmail Professional:

Zusammenwirken von Listeneinstellungen und Einstellungen im Agenten Brand Identity Protection

Bei Nutzung des Agenten Brand Identity Protection wirken die Listeneinstellungen und die Einstellungen im Agenten Brand Identity Protection folgendermaßen zusammen:

  • Sichtbare Absenderadresse

    Bei Erstellung der Liste legen Sie die sichtbare Absenderadresse fest. Sie können die sichtbare Absenderadresse einer Liste auch nachträglich in den Listeneinstellungen ändern. Über die Festlegung der sichtbaren E-Mail-Adresse wird automatisch festgelegt, über welche Domain versendet wird. Damit greifen die Einstellungen, die Sie im AgentenBrand Identity Protection für diese Domain festgelegt haben.

  • Bounce-Adresse

    Die Bounce-Adresse sollte in den in den Listeneinstellungen niemals geändert werden. Inxmail sorgt dafür, dass die richtige Bounce-Adresse für die jeweilige Domain automatisch gezogen wird.

  • Die Domains der Mailing-Links:

    • URL für Link-Tracking
    • URL für Webseiten-Verlinkung

    Sobald Sie Ihre Domain eingerichtet und validiert haben, bereitet Inxmail für Sie das Full Domain Alignment inklusive Alignment der Mailing-Links vor. Die Aktivierung der Subdomain für die Mailing-Links kann bis zu zwei Arbeitstage dauern.

    Falls Sie im Agenten Brand Identity Protection mehrere Subdomains hinterlegt haben, müssen Sie die Mailing-Links in den Listeneinstellungen anpassen, siehe: Alignment der Mailing-Links.